Das Blog rund um Gran Canaria.

Auswandern: Warum ausgerechnet Gran Canaria?

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Ich erläutere, welcher Grund mich von Hamburg über Berlin nach Gran Canaria auswandern lässt.

Warum zieht es Paula Petersen aus Hamburg ausgerechnet nach Gran Canaria?

Hamburg ist die schönste Stadt der Welt, auch wenn ich mittlerweile die wenigste Zeit dort gelebt habe, ist und bleibt sie es für mich. Der Slogan „Hamburg – das Tor zur Welt“ wird in Hamburg gelebt. Warum zieht es mich also auf eine Insel, die gerade mal so groß ist wie Hamburg und dabei eine Million weniger Einwohnern besitzt?

Das Wetter von Gran Canaria

Die Insel Gran Canaria, die drittgrößte Kanarische Insel, liegt auf einer Höhe von Nordafrika. Die Entfernung nach Afrika beträgt ca. 300 km und zum spanischen Festland ca. 1.300 km. Diese Nähe zu Afrika und dem Äquator macht sich natürlich im Wetter bemerkbar. Diese subtropischen Verhältnisse sind es, die mich faszinieren.

Die Tatsache, dass die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer bei 25 Grad Celsius und im Winter bei 22 Grad Celsius liegen, sind unschlagbar. Zumindest für einen Menschen, die Temperaturen über 30 Grad genauso wenig mag, wie Temperaturen unter 15 Grad. Wenn dazu dann noch eine leichte, angenehm warme Brise weht, es keine schwüle Luft gibt, dann ist das eigentlich nicht mehr zu überbieten.

Wer sich selber überzeugen möchte, schaue hier: Wetter auf Gran Canaria

Die Landschaft von Gran Canaria

Gran Canaria ist eine kreisförmige Insel. Ihr Radius beträgt rund 25 km. Egal, wo man lebt, der Weg zur Küste, zum Meer, zum Wasser, ist kurz. Sehr kurz. Die Strände sind sehr unterschiedlich. Es gibt Steinstrände und Sandstrände. Mal mit viel, mal mit wenig Wellen. Mal geeignet zum Schnorcheln und Tauche, mal zum Windsurfen und Segeln oder aber, zum Schwimmen und Baden.

Hinzu kommt der Berg, der sich ziemlich mittig bis auf 2.000 Meter erhebt. Imposant! Im Grunde genommen gleicht diese Insel einem Kegel. Das Aussehen gleicht einem Mensch-ärgere-dich-nicht-Männchen, als Erklärung für die Menschen, die mit mathematischen Formen nicht so viel anfangen können.

Auf dieser Insel ist alles vorhanden. Sie ist abwechslungsreich und wunderschön. Überzeugt euch selbst: www.kanaren-virtuell.de

Struktur von Gran Canaria

Im Norden liegt die Hauptstadt Las Palmas. Hier wohnen mit ca. 380.000 Einwohnern die Hälfte der Einwohner dieser Insel.  Ob Las Palmas vom Angebot mit Hamburg oder Berlin mithalten kann, werde ich herausfinden. Aber was ich bis dato sah, hat mich fasziniert. Besonders mit dem längsten Hauptstadtstrand der Welt. Allerdings ist hier das Wetter öfters bedeckt und regnerisch.

Im Süden sind die Urlauber beheimatet. Das Angebot hier unterscheidet sich komplett von dem aus Las Palmas, aber gerade als Deutsche werde ich dort viele interessante Angebote finden, wenn ich mal unter meinesgleichen sein möchte. Sogar die ZDF-Frühlingsshow mit Andrea Kiewel findet dort im Süden in Maspalomas statt.

Im Osten ist das schöne Wetter beheimatet, die Preise noch bezahlbar und mit vielen Spaniern in der Nachbarschaft. Das ist die Gegend, in der ich wohnen möchte. Dort sehe ich morgens die Sonne aus dem Meer aufsteigen. Wer dieses Spektakel mal erlebte, versteht meine Faszination.

Im Western gibt es außer einer steilen Küste nicht viel, habe ich mir sagen lassen. Diese Wissenslücke werde ich schließen und davon berichten.

Wer bis hierhin las, weiß, warum ich mich für Gran Canaria entscheiden musste. Ich hatte gar keine andere Wahl. 

Eure,

Paula

Stichworte:

Einige Gedanken zu “Auswandern: Warum ausgerechnet Gran Canaria?

  1. Pingback: Blickwinkel der Kanaren auf Gran Canaria ist anders als meiner | Das Blog rund um Gran Canaria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.