Informieren über Internet, ja, aber Vereinbarungen sind zwecklos

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Erfolgreiche Internet-Recherche nach Wohnungen, allerdings sind Vereinbarungen von Verbindliches von Deutschland aus zwecklos. Logistikproblem offenbart sich.

Die Wahl fällt auf Playa de Arinaga

Meine Internetrecherche auf den Immobilienportalen war sehr erfolgreich. Mittlerweile bin ich nur noch in der Ortschaft Playa de Arinaga am Suchen. Schließlich möchte ich es mir gut gehen lassen, möchte das Wetter, das Meer und den Strand erleben. Ebenso natürlich auch das Schreiben in Cafés mit Blick aufs Meer auskosten. Da bietet es sich an, dass ich in der Nähe vom Meer wohne. Die anderen Orte: Ingenio, Carrizal oder Vencindario liegen alle ca. 3-5 km vom Meer entfernt. Das ist keine Entfernung, zumal ich gerne und viel Rad fahre, aber warum diese Strecke in kauf nehmen, wenn ich auch direkt am Meer wohnen kann?

Vereinbarungen zu treffen ist fast unmöglich

Leider ist es so, dass ich kaum Antworten auf meine Kontaktaufnahmen erhalte oder ausweichende Antworten. Es scheint, als sind wenige Wohnungen im Internet wirklich frei. Auch sah ich bei einigen Anzeigen, dass Fotos gezeigt wurden, die den Blick aus dem Fenster zeigen sollten, allerdings von verschiedenen Ortschaften stammen. Also zweifle ich immer mehr an den Aussagen und Informationen. Trotzdem schreibe ich bei interessanten Wohnungsanzeigen eine Nachricht an die Anbieter. Vielleicht habe ich Glück und es meldet sich jemand, auf den doch verlass ist.

Vorläufige Unterkunft bei einer Bekannten

Sicherhaltshalber nehme ich Kontakt zu einer Bekannten auf, die in Vecindario lebt und frage nach, ob ich bei ihr ein paar Tage unterkommen könnte, um die ganzen Besichtigungstermine vereinbaren zu können. So müsste ich nicht in einem Hotel wohnen und sie könnte mir eventuell sogar bei der Kontaktaufnahme helfen. Eine andere Bekannte ist durch die Ortschaft Arinaga gegangen und sagte mir, dass es dort viele freie Wohnungen gäbe. All dieses beruhigte mich wieder etwas. Ich hatte jetzt erstmal eine Unterkunft, wenn ich ankomme und es gibt genügend freie Wohnung, sodass ich etwas bekommen werde. Leider gilt diese nur für sechs Tage, weil sie dann anderweitig Besuch bekommt. Aber das langt hoffentlich.

Logistikproblem mit Gegenständen, die mitkommen

Allerdings frage ich mich, was ich mit den Sachen machen soll, die unbedingt mit nach Gran Canaria sollen. Ich verpackte sie in große Kartons mit den Maßen: 1.20 m x 0.60 m x 0.60 m. Das sind die Maximalmaße, die Kartons haben dürfen, wenn sie nach Gran Canaria geschickt werden. Dazu dürfen sie maximal 20 kg wiegen. Von diesen Kartons habe ich hier in meiner Wohnung 4 Stück stehen. Ich fing mit dem Füllen bereits an, aber da ich die Sachen alle noch im Gebrauch habe, werde ich sie erst am Schluss packen. Aber wenn ich keine Wohnung habe, wenn ich hier wegfliege, kann ich die Kartons nicht an meine neue Adresse schicken. Das heißt, ich muss sie zwischenlagern. Denn ohne Auto auf Gran Canaria möchte ich die Kartons nicht transportieren. Zumal ich nicht wüsste, wohin ich sie schicken lassen sollte. Dass ich keine Wohnung mehr habe, macht immer mehr Probleme bei meiner Logistik und Planung. Da sollte mir bald etwas einfallen.

Eure,

Paula

Skeptisch geworden recherchierte ich Wohnungen im Internet

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Skeptisch geworden recherchierte ich selber im Internet auf spanischen Seiten nach Wohnungen auf Gran Canaria. Die Auswahl war sehr groß.

Spanischer Vermittler schickte erstes Wohnungsangebot

Ich erhielt einen Anruf von dem spanischen Vermittler. Er hätte bereits eine Wohnung gefunden und schickte sie mir per Mail zu. Überrascht über den Service rief ich sofort die Mails ab, als sich Verzweiflung breit machte. Nicht ein Punkt, der mir wichtig war, und den ich extra gestern telefonisch durchgab, wurde berücksichtig. Es war ein anderer Ort, eine andere Größe, ein anderer Preis. Gab es keine anderen Wohnungen, dass so von meinen Vorgaben abgewichen wurde? Oder wurden mir nur die Wohnungen von den „Freunden“ angeboten?

Eigene Suche auf spanischen Immobilien-Angebots-Webseiten

Aufgeschreckt durch dieses Angebot traute ich mich nun doch auf Immobilien-Angebots-Webseiten, die nur auf spanisch sind. Hier fand ich folgende:

Mit Wörterbuch und google-Übersetzer würde ich die Wohnungsannoncen schon verstehen. Bin ja nicht auf dem Kopf gefallen. Als ich sah, wie leicht ich mich auf den spanischen Seiten zurechtfand, ärgerte ich mich, dass ich es nicht gleich versuchte.

Da ich oft auf den deutschen Immobilienseiten unterwegs war und darüber alle meine Wohnungen in Deutschland fand, fiel mir der Wechsel auf die spanischen Seiten leicht. Vieles ergab sich von alleine und mit dem Wörterbuch wurden auch spezielle Begriffe in den Anzeigen schnell übersetzt und verstanden. Nun sah ich, wie viele Wohnungen frei waren. Ich gab meine Wünsche ein: Ort mit einem Umkreisradius, meinen maximalen Preis, meine Anzahl der Zimmer, den Größenbereich. Es ergaben sich viele Treffer, die ich nun nach und nach anschaute.

Blick fällt auf die Ortschaft Playa de Arinaga

Erstaunlicherweise wurde ich so aufmerksam auf einen Ort, den ich sonst nicht in die engere Wahl nahm. Playa de Arinaga. Diese Ortschaft lag direkt am Meer, hatte eine schöne Promenade und viele freie Wohnungen. Allerdings wurde hier oftmals eine 12-monatige Mietdauer zur Bedingung gemacht. Vermutlich hatten zu viele Mieter vorgegeben Dauermieter zu sein und nach wenigen Wochen doch gekündigt und sich somit günstige Ferienwohnungen erschlichen. Aber 12 Monate in dieser Ortschaft zu wohnen hielt ich nicht für eine Strafe und freundete mich damit an. Auch hier gab es wieder viele Wohnungen, die sogar eine Dachterrasse beinhalteten. Diese favorisierte ich und wagte sogar die Kontaktaufnahme mit den Vermietern.

Nun warte ich gespannt auf die Antwort dieser Vermieter.

Eure,

Paula

Ja, zum Auswandern – Wohnungssuche steht an

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Die Anlaufschwierigkeiten halten mich nicht vom Auswandern ab. Wohnungssuche auf Gran Canaria nach meinen Wünschen.

Bauchgefühl entschied sich für das Auswandern nach Gran Canaria

Als ich den Schock verdaute horchte ich in mich hinein, ob ich die Auswanderung auch unter anderen Bedingungen durchführen möchte. Und es kam eine eindeutige Antwort: JA. Dieser Schritt steht nun an und ich freue mich auf mein Abenteuer. Abenteuer. Wie das klingt. Ich wollte als Kind immer Abenteuer erleben und nun stecke ich mitten drin. Mit zunehmender Herausforderung spüre ich, wie ich mich immer weiter aufrichte. Wie ein Held in einem Abenteuerfilm. Ohne Herausforderung, also Gegner, Konflikte, Probleme, würde ein Held doch gar nicht anfangen zu kämpfen. So ähnlich fühle ich mich auch. Als Heldin, die Aufgaben erledigen muss. Die erste Aufgabe lautet: Wohnungssuche.

Wohnungssuche auf Gran Canaria

Das Internet bietet alles an Informationen was ich mir nur wünschen kann. Natürlich auch zu Wohnungen auf Gran Canaria. Erstaunlicherweise gab es sofort Treffer mit Wohnungsangeboten, die auf deutsch angeboten wurden. Da ich meinen Spanischkenntnissen nicht wirklich viel zutraue, freue ich mich, dass ich deutsche Ansprechpartner habe. Es gibt reichliche Angebote. Ich sondiere den Markt und sehe, dass die Preise sehr günstig sind. Da für mich der Süden (Playa del Inglés und Maspalomas) und der Norden (Las Palmas) nicht in frage kommen, bleibt nur der Osten übrig. Also in die NÄhe von der Wohnung meines Bekannten. Die Ecke kenne ich auch schon und kann die Wohnungen den Gegenden zuordnen und damit einschätzen.

Große Auswahl an schönen Wohnungen zu günstigen Preisen

Erstaunlicherweise sind Wohnungen mit weniger als 80 qm kaum billiger. Und der qm-Preis liegt bei 3-5 Euro pro qm. Das nenne ich mal günstig, wenn ich bedenke, dass ich eine Wohnung auf einer beliebten Urlauberinsel suche. Bei der Größe sind meist 2 Schlafzimmer vorhanden, sodass auch gleich ein Gästezimmer vorhanden ist. Bei einigen Wohnungen gibt es für diesen Preis sogar eine Dachterrasse gratis dazu. Und was typisch für Spanien und auch die Kanarischen Inseln ist, die Wohnungen sind möbliert. Ich bekomme für dieses Geld eine große möblierte Wohnung.

Meine Wahl fällt auf zwei Wohnungen

Ich verglich alle Angebote und es blieben nach langem Hin und Her zwei übrig. Sie waren vom Preis-Leistungs-Verhältnis ideal. Hatten beide eine Dachterrasse, jeweils mit schönen Möbeln möbliert, Blick aufs Meer sowie ein schöner Schnitt. Erstaunlicherweise sind die Wohnungen alle sehr hell und geräumig. Das hatte ich anders in Erinnerung. Ich schrieb mitten in der Nacht eine Mail an den Ansprechpartner und ging beruhigt ins Bett. Das Vorhaben Auswandern hatte zwar einen Rückschlag erlitten, wurde aber nach Korrektur schnell wieder auf Kurs gebracht.

Gran Canaria ich komme! Ich kann es kaum abwarten! Hippelig warte ich auf den Anruf des Ansprechpartners, um einen Besichtigungstermin nach meiner Landung zu vereinbaren.

Eure,

Paula

Auswandern nach Gran Canaria – Haushalt auflösen

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Was muss ich beim Auswandern nach Gran Canaria beachten? Was geschieht mit dem Haushalt? Wie wird der Umzug vollzogen?

Mein Plan für die Auswanderung und den Umzug

Der Plan ist einfach, aber genial, wie ich finde. Alles was ich auf Gran Canaria nicht brauche, werde ich verkaufen. Alles andere packe ich in Kartons und schicke es mir einen Tag vorm Abflug zu. Wenn ich dann gelandet bin, kann ich in Ruhe die Kartons im Empfang nehmen. Alles auspacken und in die Schränke einräumen, es mir gemütlich machen, sodass ich mich dort schnellstmöglich heimisch fühle.

Reduzierung auf ein Minimum

Gestern entschied ich mich dafür meinen Haushalt aufzulösen und mich nicht mit eingelagerten Möbeln zu belasten. Wenn schon Neuanfang, dann richtig. Ich kann gut mit der Entscheidung leben, das Wichtigste mitzunehmen. Alles andere wird verkauft. Ebenfalls entsorgt werden auch wichtige, aber sehr schwere Gegenstände. Denn ich schicke mir das Wichtigste per Post zu.

Leider reduziert sich das Maximalgewicht eines Paketes auf 20 kg, wenn es auf die Kanarischen Inseln geschickt wird. Schade. Aber ich sah, dass die Pakete eine maximale Maße von 1.20 m x 0.60 m x 0.60 m haben dürfen. Ich überschlage die Anzahl der Kartons und errechne vier große Kartons und 2 Umzugskartons. Manches ist groß und sperrig und wird in die großen Kartons verpackt und die kleinen schweren Sachen in die Umzugskartons.

Der Preis ist allerdings happig, wie ich finde, denn auch hier macht es sich bemerkbar, dass ich auf eine Insel ziehe. Mit 43 Euro pro Paket langt die Post ordentlich zu. Aber sechs Kartons a 43 Euro ist es mir wert, dass ich Gegenstände mitnehme, die mein Bekannter in seiner Wohnung nicht hat, ich aber brauche. Möchte dort nicht alles neu kaufen und besorgen.

Wo verkaufe ich den Haushalt?

Erstaunlicherweise erleichtert mich der Gedanke, dass ich den Neuanfang mit wenig Alt-Gegenständen angehe. Diese Erleichterung lässt mich bei vielen Gegenständen den Daumen senken, was so viel bedeutet wie, du wirst verkauft. Nach Recherchen im Internet, fand ich heraus, dass ich das meiste Geld verdiene, wenn ich meine Bücher entweder bei Amazon oder bei buchankauf24.de verkaufe. Bücher, für die ich noch gutes Geld bekomme, stelle ich bei Amazon ein, wenn sich der Aufwand mit Verpackung und Versand trotzdem lohnt. Und alle anderen Bücher verpacke ich in große Kartons und verkaufe sie im Ganzen. Der Vorteil liegt eindeutig darin, dass ich hier nicht so viel rumliegen und nicht so viel Arbeit habe. Und ich bekomme die Wohnung schneller leer.

Beim Rest dachte ich, ich wäre plietsch und rufe bei Haushaltsauflösungen an. Die würden dann alles ausräumen und besenrein hinterlassen. Bei Wertgegenstände bekäme ich trotzdem Geld. Aber leider, leider, ist es in Berlin derzeit so, dass die Haushaltsauflösungsfirmen dermaßen ausgebucht sind bzw. so viele Möbel bei sich liegen haben, dass nichts mehr angenommen wird. Lediglich, wenn ich antike Möbel habe. Aber von Antik kann ich bei meinen Möbeln nicht sprechen, bei einem Alter von 2 Jahren.

Also bleibt ebay.de. Ich habe dort schon oft verkauft und sehr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings liegen meine letzten Verkäufe dort einige Jahre zurück. Hoffentlich hat sich das Gebären dort nicht sonderlich geändert. Ich werde etappenweise meine Möbel freiräumen, ausräumen, säubern und fotografieren. Dazu alle Informationen sammeln und zusammensuchen und es bei ebay.de einstellen.

Motivationshilfen bei Unlust

Das Eingeben bei ebay.de entpuppt sich als sehr langwierig. Die Plattform hat sich verändert, die Handhabung wurde anders organisiert, sodass ich lange brauche, um mich einzuarbeiten. Aber, sobald ich eine Unlust verspüre, lege ich mich in Gedanken an den Strand, schaue aufs Meer hinaus, höre die Wellen an den Strand rauschen und gehe eine Runde baden, wenn es mir in der Sonne zu warm wird. Habe ich mir diese Gedankenpause gegönnt, geht es mit den nächsten Artikel gleich doppelt so schnell!

Eure,

Paula

Auswandern nach Gran Canaria – die Planung beginnt

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Ich habe mich entschieden nach Gran Canaria auszuwandern und nun geht es an die Umsetzung.

Meine Entscheidung fiel schnell, aber nicht unüberlegt.

Meinen Entschluss auszuwandern fällte ich in wenigen Tagen. Nun gut, so ganz stimmt es nicht. Denn ich dachte bei jedem Urlaub auf Gran Canaria, wenn auswandern, dann hier her. Dachte dabei allerdings mehr an meine Rente. Die Anfrage meines Bekannten ließ mich den Entschluss „wenn ich alt bin, dann …“ vorziehen. Warum auch so lange warten, wenn sich so eine Möglichkeit ergibt?

Planung beginnt. Meine Gedanken sortieren.

Irgendwie kann ich es immer noch nicht fassen, aber ich werde bald auf einer spanischen Insel wohnen. Dort mit Spaniern arbeiten, sprechen und leben. Auf das Wetter freue ich mich sehr. Hier in Berlin war es heute zwar warm, aber leider auch schwül. Und leider, leider wird es zum Wochenende auch schon wieder kühl und regnerisch. Also das Wetter in Nord-Deutschland werde ich bestimmt nicht vermissen.

Bei aller Vorfreude bin ich gedanklich schon bei der Umsetzung. Keine Zeit verlieren – die Insel ruft!

Mein Bekannter hat eine möblierte Wohnung, in der ich wohne. Des Weiteren muss das Datum der Auswanderung festgelegt werden.

Zeitpunkt der Auswanderung festlegen

Meinem Bekannten kommt es auf ein paar Tage oder Wochen nicht an. Ich schaue in meinen Kalender und betrachte mir die eingetragenen Termine. Die einzigen Termine, die ich hier noch halten muss, sind in drei Wochen erledigt. Danach gibt es zwar Termine, aber die kann ich auch von der Insel erledigen. Für meine Arbeit benötige ich lediglich einen Tisch und Internet, weshalb mir die Entscheidung sicherlich auch so leicht fiel.

Zeitpunkt. Wie lange möchte ich noch hier in Deutschland leben? Nehme ich den Sommer mit und verabschiede mich in aller Ruhe? Aber ich spüre eine Ungeduld. Seit dem ich diese Entscheidung fällte, möchte ich nicht mehr warten. Nichts hinauszögern. Die Entscheidung traf ich ja nicht aus Jux und Dollerei, sondern ich möchte auf dieser Insel leben. Also streiche ich den Sommer hier in Berlin, ich möchte Ende Mai oder zum 1. Juni 2013 bereits auf Gran Canaria leben. Das ist ein strammer Zeitplan, aber das sollte ich schaffen. Die Auftragslage gibt es gerade her, die fixen Termine liegen weit genug in der Zukunft. Also – ran an die Kartoffeln.

Haushalt auflösen oder einlagern

Haushalt auflösen oder einlagern. Das ist der erste Punkt, an dem ich mir Gedanken mache. Denn ich frage mich natürlich, ob ich dort wirklich leben kann. In jedem Urlaub war es genial. Fliege ja schon seit 26 Jahren dorthin und bin jedes Mal begeistert. Das längste waren 6 Wochen. Aber halte ich es dort bis an mein Lebensende aus? Was ist, wenn der Urlaub Alltag wird? Für diese Frage möchte ich mir 3 bis 5 Jahre Zeit geben. Bis dahin wird das Urlaubsfeeling vorbei sein und ich mit Gewissheit sagen können, ob ich dort leben möchte. Drei Jahre Möbel einlagern ist schon fast wie neue Möbel kaufen. Das lohnt nicht wirklich. Und sollte ich nicht wiederkommen, brauche ich die Möbel auf Gran Canaria nicht. Dort gibt es fast ausschließlich möblierte Wohnungen zu mieten. Zumal die Verschiffung auch viel kostet und die Möbel nicht jünger werden, wenn sie jahrelang rumstehen. Okay, erste Entscheidung ist gefallen. Ich löse meine Wohnung auf und fange dort komplett neu an.

Morgen beginne ich mit der Auflösung meines Haushaltes.

Das Abenteuer Auswandern nach Gran Canaria nimmt Formen an!

Eure,

Paula