Das Blog rund um Gran Canaria.

Gastbeitrag von Nessa Altura: Schnee … überall

Flattr this!

Hallo,

hier ist wieder Paula mit einem neuen Beitrag. Dieses Mal wurde er nicht von mir, sondern von meiner Schreibkollegin Nessa Altura verfasst. Sie machte sich Gedanken, was Kanaren im Januar interessieren könnte. Lest, was ihr dazu einfiel, aber lest auch, was ich abschließend darunter schrieb. Denn es gab etwas ganz Besonderes im Januar auf Gran Canaria! Aber  … erstmal viel Spaß mit dem Gastbeitrag. 

—-

Paula und ich sind in einem Netzwerk, dem Texttreff, zusammen. Jedes Jahr schenken wir einander einen Blogbeitrag zu Weihnachten, die Partnerinnen losen wir aus. Bis in den Januar hinein kann daran gefeilt werden. Was nun könnte eine Leserin, einen Leser in Gran Canaria im Januar interessieren? Etwas, das ganz und gar exotisch ist, denke ich doch, oder? Fühlen Sie sich jetzt bitte angesprochen: Meine Gedanken kreisen um den Schnee.

Wie er jungfräulich weiß da liegt, nachdem er nächtens vom Himmel herabgefallen ist. Menschen verbinden unzählige Assoziationen mit dieser weißen Fläche: Unschuld, Reinheit, Tod, Nirwana, was immer. Hängt vom jeweiligen Kulturkreis und seinem Symbolfundus ab. Ich als Autorin denke natürlich: Ha, ein weißes unbeschriebenes Blatt! Toni, der Held meiner Story, die demnächst in einem eBook nachzulesen sein wird, denkt: Ha, Hochzeitsnacht!

Und was denken Sie?

Lange bleibt so eine herausfordernde Fläche ja nicht unberührt. Erst kommt das Loipenfahrzeug,

 

LoipenfahrzeugLoipenfahrzeug

Loipenfahrzeug

dann die zwei Spuren.

Langlaufspuren frisch gezogen

Langlaufspuren frisch gezogen

Und dann der Loiper, resp. Langläufer.

 

Schnee, Berge, Langlaufloipen

Schnee, Berge, Langlaufloipen

Ich liebe den Langlauf. Und warum?

Die Philosphin Agnes Heller (Nachfolgerin Hannah Arendts auf deren Lehrstuhl in New York), hats mir (im SZ-Magazin von letzter Woche) erklärt:
„Wenn der Körper etwas Mechanisches macht, funktioniert der Geist am besten.“

Die Philosophin, verrät sie, tuts beim Schwimmen.
Ihr Mann beim Abwaschen (wie praktisch!)
John Irving beim Body-Builden.
Patricia Highsmith beim Unkrautjäten.
Ewa Jostes beim Stricken.
Paula beim Radfahren.

Und ich beim Loipen.

Was?
Nachdenken.
Und wobei haben Sie Ihre besten Ideen?

Schöne Grüße von Nessa Altura

—-

Was Nessa Altura nicht wissen kann, ist, dass es hier im Januar auch geschneit hat. Nicht überall und es lag auch nicht meterhoch, aber doch, ab einer Höhe von 1600 Metern gab es für zwei Tage zwei Zentimeter Schnee. Und das beste ist das Schauspiel, welches es dann zu sehen gibt. Denn die Kanaren fahren bei Schnee mit dem Auto auf den Berg, bauen einen kleinen Schneemann, stellen diesen auf ihr Autodach und fahren hinunter ins Tal. Es gab Chaos, weil zu viele Autos zum Schnee wollten, sodass einige Bergstraßen gesperrt wurden. Lange Zeit ging nichts mehr. 😀

—-

Im März 2014 gibt es mein eBook Himmel, Harsch und Firn für 2,99 € von Amazon zu kaufen. Zu lesen auf dem Kindle, dem Tablet oder dem PC. Wenn Sie rechtzeitig informiert werden wollen: Eine kurze Mail an nessaaltura@online.de genügt.

4 Gedanken zu “Gastbeitrag von Nessa Altura: Schnee … überall

  1. Nessa

    Liebe Paula, hast du kein Foto von den Schneemännerautos gemacht? Das hätte ich doch zuuu gerne gesehen! Im Grunde ist das ja eine Traumkombination:
    Sonne + Meer + Schnee + Blauer Himmel + angenehme Temperaturen

    Beneidenswert!
    Nessa

    1. Paula Petersen Artikel Autor

      Liebe Nessa,

      leider, leider nein. Aber ich hoffe einfach mal, dass ich für das nächste Mal alles notwendige im Gepäck habe. 😀

      Ja, die Kombination ist traumhaft. B)

      Sonnige Grüße!
      Paula

    1. Paula Petersen Artikel Autor

      Vielen Dank für den Fotolink. Leider funktioniert der Link nicht. Könntest du noch mal schauen, wie es richtig wäre? Würde dieses Foto zu gern sehen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.