Gran Canaria – Die Entscheidung zum Auswandern ist gefallen

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Ich wandere aus und es zieht mich auf die wundervolle spanische Insel Gran Canaria. Aus Gründen.

Warum Auswandern?

Ein Bekannter von Gran Canaria fragte mich, ob ich in seine Wohnung ziehe. Er bräuchte sie für die nächsten Jahre nicht und er freue sich, wenn ich in der Zeit, wo er nicht in dieser Wohnung wohnt, diese bewohne. Denn, Spanien ist anders. Eine leerstehende Wohnung lädt geradezu ein, sich mit Gewalt Zutritt zu verschaffen. Deshalb wollte mein Bekannter, dass ich in seiner Wohnung wohne, damit er in Ruhe seinem Job nachgehen kann. Da ich ihm einen Gefallen tun würde, indem ich in seiner möblierten Wohnung leben sollte, durfte ich mietfrei wohnen. Ich weiß nicht, wie Sie entschieden hätten. Ich konnte nicht nein sagen!

Aber ich möchte nicht verschweigen, dass meine Entscheidung vielleicht anders ausgefallen wäre, hätten wir nicht einen Jahrhundertwinter in Deutschland gehabt. Kältester März mit den wenigsten Sonnenstunden seit 100 Jahren. Kältester April mit den wenigsten Sonnenstunden seit 130 Jahren. Im Grunde genommen hatten wir 6 Monate einen grauen, kalten, hässlichen Winter zu überstehen. Ja, doch, diese Bedingungen spielten eine große Rolle, als ich diese Entscheidung traf.

Hilfe für die Entscheidungsfindung

Was macht man in so einer Situation? Genau, eine Pro- und Contra-Liste.

Ich fing mit der Contra-Seite an und dort stand … nichts. Also sparte ich mir die Pro-Seite und sagte meinem Bekannten zu. Als dieser sich freute, fing ich mit der Planung an und auf dieser Liste standen dann auch schnell ein paar Punkte wie:

  • Schul-Spanisch-Kentnisse auffrischen und ausbauen
  • Wohnung auflösen
  • Recherchieren, was zu beachten ist, wenn man auswandert
  • Informationen über Gran Canaria sammeln
  • überlegen, ob ich meine Hobbys auf der Insel ausüben kann
  • für mein Ego die Vorteile noch mal auflisten und einrahmen.

Aber damit fange ich morgen an. Heute träume ich von Sommer, Sonne, Strand und Meer.

6 Antworten auf „Gran Canaria – Die Entscheidung zum Auswandern ist gefallen“

  1. Liebe Paula, über und auf dieses Blog freu ich mich ganz besonders. Und ich bin sehr froh, den allerersten Kommentar hier abgeben zu können. Ich wünsche einen guten Umzug, einen guten Start in der neuen Heimat und natürlich viel Spaß beim Bloggen.

  2. Liebe Paula, ich hatte ja schon angedroht, dass ich kommentieren werde 😉 . Ich freue mich für dich und wünsche dir alles nur erdenklich Gute! Und hoffe natürlich, dass wir uns wiedersehen – aber nur, damit du uns von Gran Canaria vorschwärmen und sagen kannst, du wollest nie wieder weg. In der Zwischenzeit werde ich natürlich dein Blog verfolgen.

  3. Hallo Paula,

    habe eben diesen BLog gefunden. Sehr interessant!
    Wollte mal anfragen wie es Dir ergangen ist.
    War es das Richtige?
    Alle Gute!!

    1. Hallo Sabiene,

      vielen Dank!

      Ja, es war das Richtige. Natürlich ist ein Umzug in ein anderes Land immer ein großer Schritt. Und es kommt drauf an, wie viel man zurück lässt und wie viel mit Internet und Co erhalten bleibt. Aber für mich war es der richtige Schritt. Ich fühle mich hier sehr wohl, auch wenn das Ankommen natürlich auch Schattenseiten hat. Aber das ist – denke ich – normal. Immerhin ist doch vieles anders. Und viele Urlaube ist halt kein festes Wohnen.

      Ich tat diesen Schritt alleine und habe es keinen Tag bereut. Aber zu zweit wäre dieser Schritt mitunter leichter.

  4. Hi Paula,
    Da ich auch auswandern werde (gran canaria) und dies auch ganz alleine wollte ich mal fragen auf was ich aufpassen bzw achten sollte. Hast du evtl ein paar kleine tips? Kann deutsch/englisch fließend und bis zur Auswanderung auch gut spanisch.

    Gruß Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.