Rennradfahren zum Pico de las Nieves auf Gran Canaria

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Derzeit fahre ich mit einem einfach Rad durch die Straßen und blicke dabei ehrfürchtig zu den Bergen auf. Stelle es mir traumhaft vor in den Bergen mit dem Rennrad zu fahren.

Die Berge mit dem Pico de las Nieves bestimmen das Inselbild auf Gran Canaria.
Die Berge mit dem Pico de las Nieves bestimmen das Inselbild auf Gran Canaria.

Die Berge mit dem Rennrad erfahren ist ein Traum

Derzeit muss ich viele erledigen, einkaufen und besorgen. Das mache ich mit meinem einfachen Rad, wo ich die Hoffnung habe, dass es mir nicht geklaut wird, wenn ich es irgendwo anschließe. Wenn ich mit diesem Rad dann Richtung Landesinenre fahre, fahre ich sozusagen in Richtung der Berge. Ich sehe die Berge vor mir liegen, wie sie sich erst langsam und dann immer steiler empor schieben. Die Berge liegen vor mir und es juckt mich in den Findern diese mit dem Rennrad hinauf fahren zu können. Die Berge sind so atemberaubend schön. Dieses nicht mit dem Auto, sondern mit dem Rennrad zu erleben und wahrzunehmen hätte noch mal eine ganz andere Bedeutung für mich.

Ein Rennrad komplett auseinander gebaut, damit er in den Fahrradkoffer passt.
Ein Rennrad komplett auseinander gebaut, damit er in den Fahrradkoffer passt.

Fahrradkoffer = Fahrrad in alle Einzelteile zerlegen

Noch kann ich kein Rennrad fahren, weil das Fahrrad auseinander gebaut im Fahrradkoffer liegt. Und wer schon Mal ein Fahrrad auseinander baute, um es in einen Radkoffer zu packen, weiß in wieviele Einzelteile so ein Rennrad zerlegt wird. Ich dachte ja, es reicht, wenn die Laufräde abmontiert werden. Aber nein, da muss der Lenker, der Sattel und die Pedalen abmontiert werden. Dazu haben der Mechaniker und ich noch etwas an der Schaltung verstellt, damit es in den Koffer passt. Das hatte ich mir anders vorgestellt und vielleicht gibt es auch einen Trick, der sich mir noch nicht erschloss. Und ohne Werkzeug kann ich das Rennrad nicht wieder fahrtüchtig machen. Aber mein Werkzeug fürs Rad ist in einem Koffer, der auf dem Weg zu mir ist. Leider liegen diese Kartons beim Zoll und ich hoffe, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird.

Die Berge aus Sicht von Las Rosas, im Osten von Gran Canaria.
Die Berge aus Sicht von Las Rosas, im Osten von Gran Canaria.

Die Natur und Landschaft mit einem Rennrad wahrnehmen

Deshalb Blicke ich weiter ehrfurchtsvoll zu den Bergen hinauf. Die Berge sehen imposant und majestätisch aus. Sie laden mich jedes Mal ein sie zu befahren. Sie liegen so ruhig vor mir, wenn ich hinauf blicke. Wenn ich mich die Berge hinauf fahren sehe, vergesse ich, dass ich keine Bergfahrerstatur und -beine besitze. Ich kann gerade aus und flach, aber nicht bergig. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen diese mal mit meinem Rennrad erklimmen zu können. Allerdings lockt mich der Gedanke genau dieses zu schaffen dermaßen, das ich es solange versuchen werde, bis ich es schaffe. Und wenn es erst in ein paar Jahren wäre. Dieses Gefühl, die Serpentinen hoch zu radeln, den Blick, die Aussicht, die möchte und werde ich erleben.

Eure,

Paula

Eine Antwort auf „Rennradfahren zum Pico de las Nieves auf Gran Canaria“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.