Arbeit ist gestrichen – Urlaub auf Gran Canaria ist angesagt

Flattr this!

Hallo, hier ist wieder Paula. Aus meinem Urlaub wurde nichts, weil krank, und nun zolle ich dem Körper Tribut und genieße ab sofort auf Gran Canaria mein Leben: Entspanne, relaxe, genieße.

Krank: Erkältung, Fieber, gebrochene Rippe

Abendstimmung in Arinaga auf Gran Canaria. Foto: Paula Petersen
Abendstimmung in Arinaga auf Gran Canaria

Nachdem mich mein Körper nun schon seit Wochen mit dem Label „krank“ und „du musst dich schonen“ deklariert, dachte ich mir heute so, warum eigentlich nicht. Denn erst wollte die Erkältung mit Fieber nicht weichen oder kam ständig wieder, dazu gesellte sich noch eine gebrochene Rippe. Die ganze Zeit schaute ich wie ich möglichst schnell auf die Beine komme, um zu arbeiten und zu leisten. Nun mache ich mal bewusst und absichtlich das Gegenteil, obwohl gesund.

Leben in einem Urlaubsort

Diesen einsamen Strand auf Gran Canaria gibt es zwischen den Stränden Playa Arinaga und Playa de Los Cruces (Vargas). Foto: Paula Petersen
Diesen einsamen Strand auf Gran Canaria gibt es zwischen den Stränden Playa Arinaga und Playa de Los Cruces (Vargas).

Ich lebe in einem Urlaubsort, in dem Hauptsächlich Spanier urlauben. Von meinem Balkon sehe ich einen Strand, der andere ist in 400 Metern Entfernung, wenn ich zur Urlaubszeit viel Menschen mag. Ansonsten kann ich auch 3 km mit dem Mountainbike über Schotterstraßen fahren, um in einem ruhigeren Strand zu liegen. Oder, wenn ich es ganz einsam mag, fahre ich weitere 2 km und habe einen Strand quasi für mich alleine.

Es ist alles angerichtet

Ich sitze hier bei 25 Grad und strahlendem Sonnenschein. Nachts „kühlt“ es auf 20 Grad ab. Die Hitze, die nun folgen soll, zwingt mich geradezu mich im Meer abzukühlen. Sei es durch einen kurzen Spaziergang zum Hausstrand oder mit dem Rad zum ruhigeren Strand. Dort könnte ich dann auch richtig schwimmen, weil es dort ruhig ist. Kaum Wellen, keine Steine. Und wenn ich meine Schwimmbrille aufsetze, sehe ich sogar ein paar Fische.

Umdenken ist angesagt

Und ich? Was mache ich? Ich ärgere mich, weil ich schon wieder nicht arbeiten kann. Weil das Internet immer wieder zusammenbricht. Aber damit ist jetzt Schluss. Ab sofort genieße ich das Leben. Jetzt ist Strand, Sonne, Sommer, Schwimmen, Ausflüge, Ausschlafen, Sonnen, Relaxen angesagt. Dazu die lockere und leichte spanische Musik, die allein schon für Urlaubsstimmung sorgt. Und das den ganzen Tag. Neidisch? Ich jetzt auch.

Eure,

Paula

Eine Antwort auf „Arbeit ist gestrichen – Urlaub auf Gran Canaria ist angesagt“

  1. Das ist ja beneidenswert. Zumindest der Urlaubsort 🙂
    Wenn ich könnte würde ich sofort das nötigste in meinen Aluminium Koffer packen und für immer auswandern. Die Kanaren sind echt schön. Habe jetzt schon 3 Inseln erkunden können, die trotz ihrer Nähe doch ziemlich unterschiedlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.