Das Blog rund um Gran Canaria.

Schock! Ich bin wohnungslos und fühle mich auch so

Flattr this!

Hallo, hier ist Paula. Meine Wohnung ist gekündigt und mein Bekannter lädt mich aus. Wohnungslos und geschockt überlege ich mir die nächsten Schritte.

Wohnung gekündigt

Meinen Plan arbeite ich Stück für Stück ab. Sofort nach meiner Entscheidung informierte ich meinen Vermieter. Dieser war sehr froh, da die Mieten in Berlin in den letzten zwei Jahren enorm stiegen. Das bedeutet, je eher ich draußen bin, umso schneller kann er mehr Miete bekommen. Deshalb einigten wir uns auch auf eine vorzeitige Kündigung, sodass ich die gesetzliche Kündigungsfrist nicht einhalten musste. Leider lehnte er es ab, meine Einbauküche zu übernehmen, weshalb ich diese nun auch verkaufe.

Schocknachricht auf dem Weg zum Fahrradkoffer

Mit einer Freundin bin ich auf dem Wege mir meinen Fahrradkoffer abzuholen. Ich beobachtete einige Auktionen und bei diesem schlug ich zu. Es war ein Schnäppchen, im Vergleich zu den anderen Auktionen. Da ich zudem die Versandkosten sparte, weil es in der Nähe von Berlin lag, fuhr ich glücklich zur Abholung. Auf dem Weg erhielt ich eine Nachricht auf mein Handy, die mich schockte.

Mein Bekannter von Gran Canaria zieht sein Angebot zurück und lädt mich aus

Mein Bekannter von Gran Canaria hat umgeplant. Er möchte in die Wohnung nicht mehr zurück, wie ursprünglich geplant, sondern er verkauft sie und hat auch schon einen Käufer. Die Wohnung, in die ich einziehen wollte, steht nun nicht mehr für mich zur Verfügung. Auch nicht kurzfristig. Denn ich fragte, ob ich erst in seine Wohnung ziehen könnte, um mir in Ruhe eine neue Wohnung auf der Insel zu suchen. Es täte ihm leid, aber der Verkäufer zieht sofort ein, auch das ginge nicht. Da saß ich nun im Auto und überlegte meine Situation.

  1. Ich habe meine Wohnung gekündigt. Ich wusste, dass mein Vermieter bereits einen Nachmieter hat. Rückweg ausgeschlossen.
  2. Meinen Haushalt habe ich bis auf wenige Artikel bereits verkauft.
  3. Ich habe keine neue Wohnung auf Gran Canaria.

Ordnung ins Gedankenchaos bringen

Mein erster Gedanke war  alles zu stoppen. Aber das ist natürlich quatsch. Umziehen müsste ich sowieso. Möbel kaufen auch. Hier in Berlin zu bleiben fühlt sich falsch an, weil ich mich gerade dagegen entschied und Gran Canaria vorzog. Ich könnte woanders hinziehen, andere Stadt. Aber wenn schon Umzug, warum dann nicht nach Gran Canaria? Ich entschied mich für das Auswandern und freute mich darauf. Was würde ich riskieren, wenn ich diesen Schritt trotzdem wage? Zwar unter anderen Voraussetzungen, aber ist das noch wichtig? Ich werde mir nun Gedanken machen und versuchen alles zu sortieren. Morgen möchte ich mich entschieden haben.

Eure,

Paula

 

5 Gedanken zu “Schock! Ich bin wohnungslos und fühle mich auch so

  1. Ingrid

    Nur Mut! Eigentlich hat man in Spanien und auf den Inseln doch eher zu viel als zu wenig Wohnraum. Da wird sich bestimmt eine Lösung finden. Und vielleicht ist es ja am Ende sogar besser so. Das passiert doch gerne mal. Aber den Schreck kann ich absolut nachvollziehen!

  2. Paula Petersen Artikel Autor

    Liebe Ingrid,

    ich recherchierte auch gerade, dass es bei der aktuellen wirtschaftlichen Lage, dort einige Wohnungen zu mieten gibt. Auch sind die Preise im Keller, was mich natürlich freut. Da wird sich was finden.

    Und, dass es am Ende besser wird, darauf hoffe ich nun. 🙂

  3. Dagmar

    Puuuh, was für ein Schreck!!!
    Hut ab für deine Entscheidung, dass dennoch durchzuziehen! Das zeigt doch, es ist stimmig für dich. Du findest bestimmt was Schönes!

  4. Biggi Mestmäcker

    Ach du meine Güte. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass du rasch eine schöne und bezahlbare Wohnung findest. Vielleicht ja sogar möbliert? Und dein Bekannter.. pff. nee, besser keine Buchstaben für den verschwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.